Auf dem neusten Stand für Euch - FFW Oerrel


Wir sind die
Freiwillige Feuerwehr Oerrel


Direkt zum Seiteninhalt

Auf dem neusten Stand für Euch

Wissenswertes
28.01.2022 Feuerwehr-Museum Heidekreis

Kreisfeuerwehrverband Heidekreis e. V. eröffnet im Internet das Feuerwehr-Museum Heidekreis
Der Kreisfeuerwehrverband Heidekreis e. V. feiert in diesem Jahr sein 112-jähriges Jubiläum. Das Jubiläumsjahr wurde am 28. Januar 2022 mit einer Online-Pressekonferenz eröffnet, in der die Medien über die in  diesem Jahr geplanten Veranstaltungen informiert wurden.
Gleichzeitig wurde der Presse das neue virtuelle Feuerwehr-Museum Heidekreis vorgestellt, das danach für die Öffentlichkeit freigegeben wurde.
Das Museum, in dem bisher allerdings nur einer von vier "Sälen" geöffnet ist, ist über den nachfolgenden Link zu erreichen.


Die derzeit noch nicht geöffneten Säle werden in diesem Jahr nach und nach freigegeben. So lohnt es sich, immer wieder mal nach neuen Ausstellungstücken einen Blick ins Feuerwehrmuseum zu werfen.
Januar 2022

Die 5. Staffel der Doku-Reihe "Feuer und Flamme" läuft aktuell wieder jeden Montag um 20:15 Uhr im WDR-Fernsehen. Begleitet werden wieder die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gelsenkirchen und der Berufsfeuerwehr Bochum hautnah in ihrem aufreibenden Berufsalltag.
Über den beigefügten Link sind die ersten beiden aktuellen  Folgen der 5. Staffel sowie alle Folgen der vorangegangen vier Staffeln  wieder in der ARD-Mediathek abrufbar.


19.Dezember 2021 - 4. Advent
Damals - in den 1980er Jahren und auch 1992 kam der Weihnachtsmann ins Feuerwehrhaus
Alle Jahre wieder ….

nur in den letzten zwei Jahren leider anders, endet unser Feuerwehr-Jahr mit einer Weihnachtsfeier. Doch wie schon im letzten so auch in diesem Jahr musste diese aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen.
Doch das hinderte den Weihnachtsmann auch in diesem Jahr nicht, sich wieder bei allen aktiven Kameradinnen und Kameraden unserer Wehr persönlich für ihren Einsatz zum Wohle der Mitmenschen zu Bedanken und ihnen ein kleines Dankeschön-Präsent zu überreichen.
Auf genügend Abstand achtend zog er am 4. Adventssonntag mit seinem Knecht Ruprecht durchs Dorf und überbrachte es allen aktiven Wehrmitgliedern an der Haustür. Frei nach dem Gedicht von Theodor Storm:

Von drauß vom Walde da komm ich her
Ich muss Euch sagen es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein blitzen;
und droben aus dem Himmeltor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.
Und wie ich so strolcht durch den finsteren Tann,
da rief´s mich mit heller Stimme an:
Knecht Ruprecht, rief es alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
Alt und Jung sollen nun
Von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
denn es soll wieder Weihnachten werden!
So geh denn rasch von Haus zu Haus,
such mir die guten „Oerreler Kameraden“ aus,
damit ich ihrer mag gedenken,
mit schönen Sachen sie mag beschenken.

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden unserer Homepage fröhliche Weihnachten. Bleibt gesund und kommt gut ins neue Jahr 2022!

05.Dezember 2021 Feuerwehr Oerrel befreit kleinen Hund

Am 5. Dezember 2021 war ein kleiner Hund beim Gassigehen unter einem drei Meter hohen, 15 Meter langen und drei Meter tiefen Holzstapel gekrochen, unter dem er nicht wieder hervorkam. Vermutlich hatte er sich unter dem Holz so verirrt,  dass er den Rückweg nicht mehr gefunden hat.  Der Besitzerin blieb nichts anderes übrig, als die Feuerwehr Oerrel zur Hilfe anzufordern.
Uns gelang es mit Hilfe eines Holzschleppers von unserem Kameraden aus Kohlenbissen und eines Treckers eines Kameraden aus Oerrel den Holzstapel nach und nach vorsichtig umzuschichten, bis wir den Hund erreichen und befreien konnten. Anschließend wurde der Holzstapel wieder so aufgeschichtet, wie er vorher war.
Der Hund konnte der Besitzerin ohne sichtbare Verletzungen übergeben werden. Über das glückliche Ende der Befreiungsaktion freute sich nicht nur die Halterin sondern auch der kleine Hund.

Bildkalender für das Jahr 2022 anlässlich seines 112-jährigen Jubiläums
Unser Kreisfeuerwehrverband Heidekreis e. V. hat anlässlich seines 112-jährigen Jubiläums im nächsten Jahr einen Bildkalender für das Jahr 2022 mit Feuerwehr-Motiven herausgegeben. Auf den zwölf  Monatsblättern zeigen alle Städte- und Gemeindefeuerwehren sowie die Werkfeuerwehren im Heidekreis ein oder zwei Fotos. Die Stadtfeuerwehr Munster wird durch unserer Wehr vertreten.

Der Kalender kann über uns für einen Preis von 14,00 € - davon sind 2,00 € für unsere Kameradschaftskasse - bestellt werden. Damit die Kalender rechtzeitig bis zum Weihnachtsfest geliefert werden können, werden Bestellungen – nur gegen Vorauszahlung des Betrages - bis zur Weihnachtsfeier der Wehr am 03. Dezember 2021 entgegengenommen.  

Wer vorher Einblick in den Kalender nehmen möchte, kann dies vor oder nach einem Feuerwehrdienst gerne bei uns im Feuerwehrhaus tun.

8. Oktober 2021 Unsere Kameradin Karin Berg ist als eine der ersten Frauen in einer niedersächsischen Feuerwehr in der NDR-Fernsehsendung „Unser Schatz für Niedersachsen“ dabei

Im NDR-Fernsehen lief am 8. Oktober 2021 um 20:15 Uhr die Sendung „Unser Schatz für Niedersachsen“, in der Karin Berg stellvertretend für die neun ersten Frauen, die es 1974 in Niedersachsen in einer Feuerwehr gab, ihren „Schatz“ – ihre ehemalige Einsatzuniform – präsentiert.
Diese Sendung wurde am 23. August 2021 im Niedersächsischen Landesmuseum in Hannover aufgezeichnet. Dort stellte unsere Kameradin Karin ihren Schatz der anwesenden Jury vor, die sich zusammensetzte aus der Direktorin des Niedersächsischen Landesmuseums, Prof. Katja Lembke, der Historikerin Prof. Dr. Gunilla Budde und dem „geborenen Niedersachsen“, Moderator und Komiker Wigald Boning.

Diese Fernsehsendung war der Auftakt zur NDR-Ausstellung „Unser Schatz für Niedersachsen“ anlässlich des 75.-jährigen Landesjubiläums, die ebenfalls am 8. Oktober 2021 um 16:00 Uhr durch den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil im Niedersächsischen Landesmuseum in Hannover eröffnet wurde.

Zuvor begrüßten die Direktorin des Landesmuseums, Prof. Katja Lembke, und Andrea Lütke, die Direktorin des NDR-Landesfunkhauses die bei der Eröffnung anwesenden Gäste. Frau Lütke erwähnte in ihrer Ansprache unter anderem auch die ersten Feuerwehrfrauen aus Oerrel, wobei sie allerdings „bei Münster“ statt Munster hinzufügte. Sie tat das, weil Karins „Schatz“ – ihre alte Einsatzuniform – und damit auch die Geschichte der ersten Feuerwehrfrauen aus Oerrel in der Ausstellung präsentiert werden.

In der NDR-Mediathek stehen sowohl die Eröffnung der Ausstellung als auch die Fernsehsendung „Unser Schatz für Niedersachsen“ neben weiteren Berichten zu dieser Aktion für ein Jahr zur Verfügung und können hier unter den nachfolgenden Links abgerufen werden.

Fernsehsendung „Unser Schatz für Niedersachsen“ (89 Min.)
Der Beitrag über unsere Feuerwehrfrauen ist einer von den ersteren Beiträgen in der Sendung. Außerdem wird er am Ende der Sendung noch mal erwähnt und ein Ausschnitt davon im Abschluss gezeigt.


Eröffnung der Ausstellung „Unser Schatz für Niedersachsen“ am 8. Oktober 2021 im Niedersächsischen Landesmuseum in Hannover:


Am 7. Oktober brachte der NDR in der Fernsehsendung „Hallo Niedersachsen“ einen Vorbericht zur Eröffnung der Ausstellung  am nächsten Tag, in der ebenfalls unsere Feuerwehrfrauen erwähnt und im Bild gezeigt wurden.


Und für alle, die sich die „Schätze“ schon mal online anschauen wollen:


Seit dem 9. Oktober ist die Ausstellung auch für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei! Wer  sie besuchen möchte, sollte unbedingt Handy und Kopfhörer dabei haben, denn mithilfe von QR-Codes kann man sich viele historische NDR Aufnahmen zu den Ereignissen aufs Mobiltelefon ansehen und anhören. Die Ausstellung kann bis zum 02. Januar 2022 zu den normalen Öffnungszeiten des Museums besucht werden. Beim Besuch sind selbstverständlich die jeweils gültigen Hygiene-Hinweise des Landesmuseums zu beachten.



16. Juli 2021 Update zur Aktion von NDR 1 Niedersachsen "Unser Schatz für Niedersachsen"

Am Freitag, den 16. Juli 2021, war Karin Berg vom NDR noch einmal  zu einem Interview eingeladen, das diesmal auf dem Marktplatz vor dem Lüneburger Rathaus stattfand. Das Interview wurde für eine 90minütige  Fernsehsendung aufgezeichnet, in der die endgültig ausgewählten "Schätze  für Niedersachsen" vorgestellt werden. Diese Sendung wird am 8. Oktober  2021 ab 20:15 Uhr im dritten Programm - NDR / N3 - ausgestrahlt.

Da dem NDR mittlerweile mehr als 150 "Schatzstücke" vorgeschlagen  wurden, können nicht alle berücksichtigt werden. Daher entscheidet eine  Jury am 23. August 2021 in Hannover, welche 75 "Schätze" endgültig in  der abschließenden Ausstellung im Landesmuseum gezeigt werden.  Karin  hat große Chancen unseren Schatz - den alten Einsatz-Blaumann - als  Erinnerung für die aller ersten Frauen in einer niedersächsichen  Feuerwehr der Jury am 23.08.2021 zu präsentieren. Die Jury entscheidet,  ob sie und damit unsere Wehr in der Ausstellung im Landesmuseum dabei  sein werden.

Als Wehr mit den ersten Feuerwehr-Frauen dürften wir große Chanchen  haben. Wir sind sehr gespannt und halten Euch hier auf dem Laufenden.
 
Unter dem nachfolgenden Link berichtet NDR 1 - Niedersachsen in  Kurzform über die Aktion in Lüneburg, bei der auch weitere  Erinnerungsstücke entgegengenommen wurden. Das große Foto am Anfang  dieser Seite wechselt etwa alle zwei Tage, so dass dort auch bald das  von Karin aufgenommene Foto gezeigt werden dürfte.

Auf dieser Seite sind außerdem alle bisher eingereichten und  bereits gesendeten Beiträge aufgelistet. Selbstverständlich ist da auch  unser Film vom 30. März 2021 dabei und zwar gleich unter den ersten vier  (Stand 18.07.2021).

30. März 2021 Der NDR berichtet in der Sendung "Hallo Niedersachsen" aus Oerrel
Anlässlich des diesjährigen Landesjubiläums 75  Jahre Niedersachsen ist NDR 1 Niedersachsen auf der Suche nach  Erinnerungsstücke, die etwas über die Geschichte des Landes  Niedersachsen zu erzählen haben.
 
Da wir ein solches Erinnerungsstück bei uns in der Feuerwehr haben, haben wir uns damit beim NDR gemeldet. Und der NDR hat über die dahinterstehende Geschichte am 30. März 2021 sowohl im Radio als auch im NDR-Fernsehen - in der Sendung "Hallo Niedersachsen" - berichtet.

Das Erinnerungsstück ist dieser Einsatzanzug aus den 1970er Jahren. Unsere Feuerwehr-Frauen der Altersgruppe erinnert dieser allgemein als "Blaumann" bezeichnete Einsatzanzug an das Jahr 1973 als sie das erste  Mal öffentlich an den oft als "Eimerspiele" bezeichneten  Feuerwehrwettkampf teilnahmen. Das war beim 25-jährigen Jubiläum unserer  Wehr und eigentlich nur als spaßige Einlage gedacht.
Doch wie das so ist, aus Spaß wurde Ernst. Die Frauen wollten jetzt auch aktiven Dienst bei den Männern mitmachen. Und die dachten sich, warum eigentlich nicht. Tagsüber sind kaum Männer im Dorf und nach dem schweren Orkan vom 13. November 1972 lag viel Windbruch-Holz in den Wäldern. Die Waldbrandgefahr war groß.

Daher ergriff unserer damaliges Ortskommando die Initiative und strebte die Gründung einer Damengruppe an. Und tatsächlich wurde am 17. Mai 1974 unsere Damengruppe offiziell in den Dienst gestellt. Damals noch mit besonderer Genehmigung, das das gültige Feuerschutzgesetz sowas noch gar nicht vorsah. Das kam erst vier Jahre später.

Diese Geschichte erzählen Karin Berg, Ingrid Simontowski und Bärbel Brockmann in dem vom NDR gezeigten Film, der ab jetzt bis zum 30.03.2022 in der ARD/NDR-Mediathek und unter folgendem Link direkt im Internet zu finden ist:


Wir sind der Meinung: Das war Spitze! Unsere Frauen haben das sehr gut gemacht.

24. März 2021 NDR zu Filmaufnahmen bei uns im Feuerwehrhaus

Anlässlich des diesjährigen Landesjubiläums 75 Jahre Niedersachsen war heute ein Team des
Norddeutschen Rundfunks – NDR 1 – Niedersachsen
bei uns in Oerrel im Feuerwehrhaus.

Im Rahmen der Aktion „Erinnerungsstücke“ wird der NDR in seiner Sendung „Hallo Niedersachsen“ auch über die landesweit ersten Feuerwehrfrauen berichten. Und die ersten Frauen in einer Feuerwehr gab es in Niedersachsen offiziell seit Mai 1974 in Oerrel.
Damals noch mit Sondergenehmigung, da das damalige Niedersächsische Feuerschutzgesetz das noch nicht vorsah. Erst mit Inkrafttreten des Niedersächsischen Brandschutzgesetzes vom 8. März 1978 wurde die gesetzliche Grundlage für den aktiven Feuerwehrdienst von Frauen geschaffen.

Durch die Initiative der Freiwilligen Feuerwehr Oerrel und mit Unterstützung der Stadt Munster waren wir der Zeit voraus, als aus einer spontanen Idee zum 25-jährigen Jubiläums unserer Wehr der Grundstein dafür gelegt wurde, dass auch Frauen aktiven Feuerwehrdienst leisten können.  

Sendetermin am 30. März 2021 ab 19:30 Uhr auf NDR in Hallo Niedersachsen

In dem Filmbeitrag erinnern sich unsere Kameradinnen der Altersabteilung – Ingrid Simontowski, Karin Berg und Bärbel Brockmann – an ihre ersten aktiven Feuerwehrjahre 1973 und 1974 sowie an ihre größeren Einsätze.
Neben den aktuellen Aufnahmen werden auch alte Foto- und Filmaufnahmen zu sehen sein.  

Ferner wird es im Radio auf NDR 1 – Niedersachsen eine Audiofassung der heutigen Aufnahmen in Oerrel geben.
Darüber hinaus wird dieser Film auch Online bei NDR 1 Niedersachsen eingestellt und ist für mindestens ein Jahr in der NDR-Mediathek abrufbar.

Sobald die Sendetermine bestätigt sind, werden wir dies auf unserer Homepage bekannt geben.
Ansonsten in der kommenden Woche unbedingt „Hallo Niedersachsen“ anschauen.

Hier noch einige Fotos von den Filmaufnahmen

06. Dezember 2020 Nikolausüberraschung

  Am 6. Dezember machten Ortsbrandmeister Tobias Zerbe und stellvertretender Ortsbrandmeister Sascha Berg eine Nikolausrunde durchs Dorf
und überraschten alle aktiven und ehemals aktiven Kameradinnen und Kameraden unserer Ortsfeuerwehr mit einem Kurzbesuch.
Dabei überreichten sie im Namen des Ortskommandos das traditionelle Weihnachtsgeschenk der Wehr,
das normalerweise immer auf der jährlichen Weihnachtsfeier überreicht wird.  

Das Präsent überreichten sie mit folgenden Worten:
Liebe(r) Kameradin/ Kamerad ………..!

Durch Corona wurden wir alle eingeschränkt.

So mussten wir leider auch unsere Weihnachtsfeier absagen, die wir
– die aktiven Feuerwehrkameraden und die Kameraden der Altersgruppe –
immer gemeinsam gefeiert haben.

Doch wir wollen uns nicht alles vermiesen lassen.

Eine Tradition wollen wir auch in diesem Jahr fortführen und zwar das kleine Weihnachtspräsent,
das sich sonst jeder nach der Weihnachtsfeier mit nach Hause genommen hat.
In diesem Jahr überbringen wir es Euch persönlich zum Nikolaus direkt an die Haustür.
Dabei bleiben wir auf Abstand!

Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit.

Bleibt gesund!
Euer Ortskommando
  
Durch diesen Besuch, bei dem auf den notwendigen Sicherheitsabstand geachtet wurde, konnten unsere beiden Chefs bzw. der Nikolaus
und Knecht Ruprecht allen Kameradinnen und Kameraden persönlich für ihren Einsatz im Jahr 2020 danken und die traditionellen
Weihnachtsgrüße und guten Wünsche der Wehr für das neue Jahr überbringen.

Corona kann zwar unsere Geselligkeiten verhindern, aber nicht unsere Traditionen, die wichtige Bestandteile unserer Kameradschaftspflege sind.  

Nur gemeinsam sind wir stark!


Oerreler Lichterfest

Jeder für sich – aber doch das ganze Dorf

Einer für alle – alle für einen

Am Samstag, den 26. September 2020, wollen wir ab 19:30 Uhr

– trotz oder wegen Corona -

mit vielen Lichtern ein Zeichen der Dorfgemeinschaft setzen
Da unser traditionelles Dorffest am Feuerwehrhaus und der damit verbundene Laternenumzug
für die Kinder in diesem Jahr leider ausfallen müssen, greifen wir gerne einen Vorschlag aus den Reihen unserer
Altersabteilung auf und rufen alle Oerreler dazu auf, am 26. September 2020 abends ab 19:30 Uhr die Vorgärten mit Lichtern und
Laternen zu schmücken. Je mehr sich beteiligen, desto eindrucksvoller dürfte es werden.

Das mit Lichtern geschmückte Dorf lädt zu einem Abendspaziergang mit den Kindern ein, die so ganz privat mit ihren
Eltern doch noch Laterne gehen können. Bitte unbedingt die Hygiene- und Abstandsregelungen einhalten!
Und damit wir an diesem Abend nicht mit viel Aufwand zu besuchen kommen müssen, bitte darauf achten, dass keine
offenen Flammen unbeaufsichtigt bleiben. Dass keine Himmelslaternen verwendet werden versteht sich von selbst,
denn die sind in Niedersachsen verboten.

Macht alle mit beim Oerreler Lichterfest 2020!

Wer möchte kann uns ein Foto seines mit Lichtern und Laternen geschmückten Vorgartens schicken,
das  wir hier auf unserer Homepage veröffentlichen. Aus rechtlichen Gründen  werden nur Fotos des eigenen Vorgartens veröffentlicht.

Bitte sendet euer Bild über unser Gästebuch und lasst gerne noch ein paar Grüße da.
Oerrelerlichterfest in Bildern:

10.09.2020 Bundesweiter Warntag

Am Donnerstag, den 10. September 2020, findet erstmals wieder ein bundesweiter Warntag statt, der von da an jährlich immer
am 2. Donnerstag im September durchgeführt wird.
05.06.2020 - Königsschießen und Dorffest

Königsschießen und Dorffest im September sind abgesagt!
 
Das Jahr 2020 ist bekanntlich ein Schaltjahr. In diesem Jahr ist es  ein ganz besonderes Schaltjahr, nämlich ein Jahr, das wir alle am  liebsten einfach abschalten würden. Da das nicht so einfach geht, müssen  wir am Ende des Jahres wohl so tun, als hätte es dieses Jahr nicht  gegeben. Es ist sowieso vieles ausgefallen, auf das wir uns gefreut  haben.
 
Aktuell gehören jetzt auch unser traditionelles Königsschießen und unser Dorffest dazu.
Beide Veranstaltungen - Königsschießen und Dorffest mit Laternenumzug - sind für dieses Jahr abgesagt.
 
Der Grund ist unsichtbar, kann aber sehr gefährlich werden. Wir stehen mit Abstand am Besten zusammen!
 
Bleibt gesund!
 
Euer Ortskommando
28.04.2020 - Tagesfahrt

Leider muss auch unsere Tagesfahrt in diesem Jahr wegen des Coronavirus ausfallen.
Der Ausflug wird aber nicht endgültig abgesagt, sondern einfach nur um ein Jahr verschoben werden.
Nach dem Motto "aufgeschoben ist nicht aufgehoben" sind wir schlau und fahren erst 2021 auf der Ilmenau.
21. Februar 2020 Jahreshauptversammlung

Auf der Jahreshauptversammlung beförderte Stadtbrandmeister Andreas Höltmann Ortsbrandmeister Tobias Zerbe zum Oberbrandmeister und stellvertretenden Ortsbrandmeister Sascha Berg zum Brandmeister.
- Befördert wurden außerdem
  • Marco Kramp zum Feuerwehrmann
  • Thomas Hüsch zum Hauptfeuerwehrmann
  • Olaf Behrens zum Ersten Hauptfeuerwehrmann
  • Dennis Bönig zum Löschmeister
  • Julien Klimannski zum Oberlöschmeister

Mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachen e. V. für langjährige Mitgliedschaft wurden die Kameraden der Altersabteilung
  • Rolf Sund – für 40 Jahre -  
  • Walter Gronych – für 60 Jahre

durch Kreisbrandmeister Thomas Ruß geehrt.  

Als Dank der Ortsfeuerwehr überreichte Ortsbrandmeister Tobias Zerbe beiden Kameraden eine Urkunde und ein Plakette.  
Für langjährige Mitgliedschaft überreichte Tobias anschließend den fördernden Mitgliedern

Dirk Bejga  - für 25 Jahre -  
Bodo Stiehler - für 40 Jahre -

eine Urkunde und ein Geschenk als Dankeschön für die jahrelange Unterstützung.
Die Ehrung von Andreas Siroux  - für 25 Jahre – erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Weitere Tagesordnungspunkte waren der Jahresbericht 2019 des Ortsbrandmeisters, der Bericht des Stadtbrandmeisters über das Geschehen in der Stadtwehr Munster, des Kassenwartes und der Kassenprüfer sowie des Jugendfeuerwehrwartes.  
In kurzen Ansprachen überbrachten Bürgermeisterin Christina Fleckenstein, KBM Thomas Ruß, Ortsvorsteher Thorsten von Scheffer und Brigitte Hellfritz für das DRK Oerrel, Andreas Ebeling für den SV Trauen-Oerrel und Werner Heidrich für den Verein Schönes Oerrel ihre Grüße und gingen auf die Arbeit der Oerreler Wehr ein. Alle dankten die Kameradinnen und Kameraden für die geleistete Arbeit und ihren ehrenamtlichen Einsatz für die Allgemeinheit. Für die gute Zusammenarbeit über die Kreisgrenze hinweg, bedankte sich eine Abordnung der Kameraden von der Nachbarwehr Brockhöfe aus dem Landkreis Uelzen.

Zum Abschluss der Versammlung nannte OrtsBM Zerbe noch einige wichtige Termine für 2020:
12. März 2020, ab 16:00 Uhr Blutspende-Aktion des DRK Oerrel in der Turnhalle
15. März 2020, 15:00 Uhr 18. Geburtstag unserer Jugendfeuerwehr – Wir werden volljährig –
11. April 2020, 19:00 Uhr gemeinsames Osterfeuer mit den anderen Oerreler Vereinen
27. Juni 2020,  Tagesfahrt – Einladung dazu folgt in Kürze –
26. September 2020, Dorffest mit dem Wettkampf um den Rudolf-Hausenblas-Pokal
und den Termin für den Kameradschaftsabend, der aufgrund des Reformations-Feiertages, der in diesem Jahr auf den sonst üblichen Termin (letzter Samstag im Oktober) fällt, und deswegen um eine Woche verschoben werden muss. Er findet statt am
07. November 2020 Kameradschaftsabend  

Tobias nahm dann noch die Einteilung der Gruppenführer und deren Stellvertreter vor:
  • TLF GF                Torsten Berg
  • TLF stv.  GF         Marco Wilmer
  • LF 10 GF              Sascha Berg
  • LF 10 stv. GF        Julien Klimannski   













Zurück zum Seiteninhalt